16.03.2015
die jungen Wilden wB

Zwei Siege, ein Titel - JSG am Ziel der Träume

Von: Oberberg Aktuell

Die weibliche B-Jugend der JSG Nümbrecht/Oberwiehl entschied auch das Rückspiel gegen Bayer Leverkusen für sich und holte die Mittelrheinmeisterschaft.

JSG Nümbrecht/Oberwiehl - Bayer Leverkusen 23:19 (11:6)

Die JSG Nümbrecht/Oberwiehl ist im weiblichen Handball-Jugendbereich im Moment das Maß der Dinge. Eine Woche, nachdem die A-Jugend bereits den Mittelrheintitel geholt hatte, tat es ihr die B-Jugend nach. Nachdem die jungen Oberbergerinnen die Frage nach dem neuen Mittelrheinmeister bereits mit dem 32:20-Erfolg in Leverkusen eindrucksvoll geklärt hatten, gaben sie auch im Rückspiel den Ton an. Eine schnelle 2:0- bzw. 7:4-Führung bauten die Mädels des Trainergespanns Jutta Harscheid/Eva Bois bis zum Pausentee auf 11:6 aus, womit auch der letzte Hauch eines Restzweifels beseitigt war. Im zweiten Spielabschnitt bekamen dann sämtliche HSG-Akteurinnen ihre Spielanteile, sodass der Rhythmus ein wenig verloren ging. Dennoch landete Nümbrecht/Oberwiehl einen ungefährdeten Sieg. Grund genug für eine schöne Meisterfeier im Foyer der Sporthalle mit Familien und Freunden, in deren Rahmen Trainerin Jutta Harscheid verabschiedet wurde. Sie will zumindest für ein Jahr sportlich etwas kürzer treten.

JSG: Lena Hage (8), Sabrina Heinrichs (7/3), Caro Lang (4), Anne Schlagheck (2), Franzi Weisskopf, Lina Samel (je 1)