04.03.2018
die jungen Wilden mC

Das Spiel und Unentschieden wurde nur zur Nebensache

Von: Oliver Dax

SSV Nümbrecht mC - CVJM Oberwiehl mC 20:20 (11:7)

Das Spiel begann auf beiden Seiten mit nervösen Angriffen und vielen Fehler so konnte der Gast aus Oberwiehl als Erster die Nervösität ablegen und mit 2:0 in Führung gehen.

 

Dann fingen wir auch an zu treffen und konnten in der 6. Spielminute zum 2:2 ausgleichen. Bis zur 20. Spielminute war das Spiel komplett ausgeglichen (7:7). Dann startete Fynn Schäpers den Turbo im Angriff. Er alleine konnte in den letzten Spielminuten der ersten Halbzeit alle Treffer erzielen und führte unser Team mit einem 11:7 in die Halbzeitpause.

 

Im zweiten Durchgang kamen wir sehr fokussiert aus der Kabine und konnten in den Folgeminuten uns immer weiter von Oberwiehl absetzen (35. 15:9). Auch schon in dieser Spielzeit versuchte Oberwiehl mit überharten Aktionen in der Abwehr, fehlendes Spielvermögen mit übertriebener Härte wett zu machen.

 

Dies sollte sich weiter bei Oberwiehl steigern und so wurde unser bester Torschütze Fynn Schäpers in der 38. Minute beim voll Lauf und Torwurf in der Luft von der Seite in den Bauch geschlagen. Er ging somit ohne Körperkontrolle zu Boden und war aussagegemäß auch für kurze Zeit ohne Bewusstsein. Die anschließende rote Karte der sehr gut pfeifenden Schiedsrichter gegen den Oberwiehler war dann die logische Konsequenz. 

 

Alle waren ein wenig geschockt, da zu diesem Zeitpunkt schon klar war das Fynn nicht mehr einsetzbar war und der Rettungswagen bestellt worden ist. Nach einer zehnminütigen Unterbrechung konnte dann das Spiel fortgesetzt werden.

 

Somit kam natürlich durch die Ereignisse ein Bruch in unser Spiel und die Oberwiehler konnten in der 44. Spielminute zum 16:16 ausgleichen. Genau da geschah dann der nächste Vorfall und unser Abwehrmittelspieler und Kreisläufer Niklas Gert blieb ebenfalls benommen und unter Schmerzen auf dem Feld liegen. Ihm war im vollen Lauf der Angreifer in den Oberschenkel gesprungen und auch er kam später mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus. 

 

Nach all diesen Vorfällen war für den SSV-Coach Oliver Dax das Spiel nur noch Nebensache. Die Oberwiehler konnten anschließend in Führung gehen. Alles sah nun nach einer Niederlage aus, doch zwei Sekunden vor Schluß konnte Timon Dax den Ausgleich zum 20:20 erzielen.

 

Alles in allem haben wir gezeigt, dass wir nicht nur mithalten konnten, sondern eigentlich der verdiente Kreisligameister geworden wären. Leider mussten wir krankheitsbedingt auf die Stammspieler Aaron Fleiss und Chrissi Brasch verzichte und somit waren die Wechselmöglichkeiten auf den Rückraumpositionen sehr eingeschränkt.

 

Wir werden nun schon anfangen, den neuen B-Jugend- und C-Jugendkader aufzustellen und sehen uns dann in der Vorquali zur Oberliga wieder. Dort werden die Karten dann wieder neu gemischt und unser Ziel sollte es in beiden Mannschaften sein in der kommenden Saison mindestens auf Verbandsebene aufzutreten.

 

SSV Nümbrecht: Jonas Bauer (1.-50.), Lucas Wingchen (n.e.) +++ Fynn Schäper (7/2), Niklas Gert (6), Justus Stein (3), James Stellmach (2), Thorben Scheske (1), Timon Dax (1), Lutter Phil, Ali Kaya, Jarno Barf, Jannik Wirczikowski, Valentino Lübbert (n.e.), Marcel Moser (n.e.)