die Burgritter - News

15.10.2017 21:50

BTB Aachen – SSV Nümbrecht 26:25 (12:14)


Mit einer ordentlichen Portion Katerstimmung dürften Nümbrechts Handballer am Sonntagmorgen aufgewacht sein. Denn trotz einer furiosen Leistung beim Aufstiegsfavoriten BTB Aachen musste sich das Team von Mario Jatzke mit leeren Händen auf den Heimweg machen. „Das war natürlich unglaublich bitter nach so einer starken Leistung, aber wir wollen das Positive aus dieser Niederlage mitnehmen“, ist sich der Coach sicher, dass der unglückliche Spielausgang seine Mannschaft zusammenschweißen werde

die Burgknappen - News

15.10.2017 21:48

BTB Aachen II – SSV Nümbrecht II 33:22 (15:9)


Fast mit dem letzten Aufgebot reiste Nümbrechts Reserve in die Aachener Kaiserstadt. Beim hochgehandelten Tabellendritten stand das Team von Daniel Funk dementsprechend frühzeitig auf verlorenem Posten. Verliefen die Anfangsminuten bis zum 4:2 (5.) noch einigermaßen ausgeglichen, setzten sich die Gastgeber anschließend sukzessive ab

die Burgfräuleins - News

15.10.2017 21:45

SSV Nümbrecht - Polizei SV Köln 26:22 (13:10)


Nümbrechts neuer Trainer Jan-Hendrik Spies war erleichtert nach dem Sieg gegen die Domstädterinnen. "Das war ein eminent wichtiger Sieg für die Mannschaft. Jetzt sollte der Kopf freier sein und wir in den kommenden Wochen in Ruhe arbeiten können", sah Spies den Erfolg als Wendepunkt nach Wochen der Aufregung im Nümbrechter Lager an

die Dritte - News

12.10.2017 14:12

SSV Nümbrecht III – TV Wallefeld 34:23 (18:10)


„Nach fünf Minuten wussten wir eigentlich schon, dass wir heute nicht den Hauch einer Chance haben“, musste sich Wallefelds Verantwortlicher Sascha Häner nach dem Spiel gegen die Drittvertretung des SSV schmerzhaft eingestehen. Während den personell angeschlagenen Gästen gleich fünf Spieler nicht zur Verfügung standen, konnte Nümbrecht auf Verstärkung von Mario Jatzke und Christoph Bitzer aus dem Oberliga-Kader zurückgreifen. Ebenso geriet der klare Heimsieg aufgrund des starken Torhüters Manuel Seinsche (21 Paraden) nie in Gefahr

JSG wA - Berichte

04.10.2017 07:12

JSG Nümbrecht/Oberwiehl - TSV Bayer-Leverkusen II 17:44 (8:24)


Im zweiten Heimspiel der JSG Nümbrecht/Oberwiehl war schon schnell klar, dass die Gastgeberinnen viel Lehrgeld zahlen werden. Die Gäste aus Leverkusen waren mit einigen Spielerinnen aus dem Bundesliga-Kader angereist und sorgten schnell für deutliche Verhältnisse. Bereits nach 13 Minuten stand es 4:11

die jungen Wilden - mA-Jugend

26.09.2016 14:38

SSV Nümbrecht mA - TV Gelpetal mA 21:32 (11:19)


Einen deutlichen Sieg fuhren die A-Junioren des TV Gelpetal gegen den oberbergischen Nachbarn aus Nümbrecht ein und belegen nun den 2. Platz in der Tabelle. Bereits in der 1

die jungen Wilden - mB-Jugend

26.09.2016 14:39

SSV Nümbrecht mB - TV Gelpetal mB 15:39 (8:17)


Keine Chance ließen die B-Junioren des TV Gelpetal dem Gastgeber aus Nümbrecht

JSG - wB-Jugend

16.03.2015 17:48

Zwei Siege, ein Titel - JSG am Ziel der Träume


JSG Nümbrecht/Oberwiehl - Bayer Leverkusen 23:19 (11:6)

Die JSG Nümbrecht/Oberwiehl ist im weiblichen Handball-Jugendbereich im Moment das Maß der Dinge. Eine Woche, nachdem die A-Jugend bereits den Mittelrheintitel geholt hatte, tat es ihr die B-Jugend nach. Nachdem die jungen Oberbergerinnen die Frage nach dem neuen Mittelrheinmeister bereits mit dem 32:20-Erfolg in Leverkusen eindrucksvoll geklärt hatten, gaben sie auch im Rückspiel den Ton an

die jungen Wilden - mC-Jugend

15.10.2017 09:17

HSG Marienheide-Müllenbach mC - SSV Nümbrecht mc 14:25 (5:12)


Das Spiel begann zu Anfang sehr ausgeglichen und so stand es in der 11. Minute noch 4:4. Wichtig war, dass jeder Spieler erst einmal seine Selbstsicherheit bekam und somit war der Angriff nur drauf bedacht den Ball im Spiel zu halten

JSG - wC-Jugend

14.09.2015 16:59

JSG Nümbrecht/Oberwiehl - VfL Gummersbach II 22:23 (8:12)


Am Samstagnachmittag war die Verbandsligamannschaft der weiblichen C-Jugend des VfL Gummersbach bei der JSG Nümbrecht/Oberwiehl zu Gast. Für Trainerin Anna Zauner und ihre Mädels war es das erste Saisonspiel, das dann letztlich knapp mit einem 23:22-Auswärtssieg endete. Das erste Spiel der Saison 2015/16 war anfänglich sehr ausgeglichen

die jungen Wilden - mD-Jugend

04.10.2017 07:08

VfL Gummersbach I – SSV Nümbrecht 38:7 (17:2)


Die erste Mannschaft der männlichen D-Jugend des VfL Gummersbach bleibt auch im dritten Spiel der Kreisligasaison 2017/18 ungeschlagen und steht eine Woche vor dem Spitzenspiel gegen den aktuellen Tabellenführer HC Gelpe/Strombach bei einem Spiel weniger weiterhin verlustpunktfrei mit nunmehr 6:0-Punkten und 112:19 Toren auf Platz zwei der Tabelle in Lauerstellung. Das nur mit sieben Feldspielern antretende, arg dezimierte Team von Trainer Achim Eckstein startete mit einer sehr konzentrierten Abwehrleistung in die Partie.

mehr auf www-oberberg-aktuell.de

die jungen Wilden - wD-Jugend

18.09.2017 17:55

TV Strombach - JSG Nümbrecht/Oberwiehl 19:6 (9:1)


Nach dem Erfolg in der Vorwoche durfte der Strombacher Nachwuchs die Mädchen der JSG Nümbrecht/Oberwiehl in der Eugen Haas Halle begrüßen. Aufbauend auf eine gut aufgelegte Torhüterin und eine offensive Halbfelddeckung wurden die Gäste in der ersten Hälfte zumeist an erfolgreichen Würfen gehindert, abgefangene Pässe konnten über Schnellangriffe genutzt werden (3:0). Das Haar in der Suppe sprach der Strombacher Trainer auch nachdrücklich in einer Auszeit an: der gewohnt verschwenderische Umgang mit freien Torwürfen in der Anfangsphase

die jungen Wilden - mE-Jugend

die jungen Wilden - wE-Jugend

04.10.2017 07:14

JSG Nümbrecht/Oberwiehl - TV Oberbantenberg 28:6 (17:3)


Eine gute Mannschaftsleistung der Siegerinnen trug dazu bei, dass alle Spielerinnen zum Einsatz kamen. Fiona Hillmann sorgte mit einer tollen Torwartleistung dafür, dass bei der JSG in der Abwehr nichts anbrannte.

JSG: Enisa Mamede (8), Viktoria Schneider (6), Anastasia Stoll, Merle Kloppenburg (je 5), Renee Donner (3), Emelia Ahrens (1)

Aktuelle Vereins-Meldungen

04.10.2017 19:05

Handball trifft Taekwondo


„Sport ist eine große Familie.“ Mit diesem Satz begrüßte der langjährige Taekwandotrainer und Großmeister des TV Becketal, Bajrush Saliu, um die 30 Handballer des SSV Nümbrecht zu einer „etwas anderen Trainingseinheit“. Den Kontakt zum Trainer, der bereits den Bundesverdienstorden sowie einige Auszeichnungen in Südkorea erhalten hat, stellte Manuel Seinsche her. „Bajrush war beim Damen-Halbfinale des BSP-Cups in Gummersbach