Die zweite Herren - Saison 2017/2018

Unser Team:

Nico Keyser, Joscha Madel, Markus Bitzer, Dominik Donath, Gunnar Jürges, Lucas Koch, Thorben Lang, Marvin Meinhold, Marcel Miebach, Tobias Mlynczak, Michael Nawotke, René Nitschmann, Benedikt Opitz, Ben Schieferdecker, Marcus Schwemke, Lucas Söntgerath

Trainer: Daniel Funk
Co-Trainer: Markus Bitzer
Betreuer: Michael Miebach


Hallo liebe Handballfreunde,


Klassenerhalt dank Schlussspurt geschafft!
Das die Saison in der eingleisigen Landesliga für die 2. Herren unter dem neuen Trainer Daniel Funk nicht einfach werden würde, war schon vor Saisonbeginn klar. Einer recht mäßigen Vorbereitung, mit schlechter Trainingsbeteiligung, folgte dennoch ein souveräner Auftaktsieg gegen die SG Eschweiler. Danach verabschiedete man sich aber recht schnell in die Abstiegszone und sollte diese auch bis zum 23. Spieltag nicht mehr verlassen. Unnötige Punktverluste und der teilweise dezimierte Kader taten ihr übriges. Es scheint jedoch mittlerweile ein wiederkehrendes Phänomen zu sein, dass mit Frühlingsbeginn auch der ein oder andere Akteur feststellt, dass der Abstieg in die Kreisliga droht. So konnten dann die wichtigen Spiele, auch durch Unterstützung unserer Ersten (Danke Jannik, Hans, Mario, Mecki, Marcel, ...), gewonnen werden. Zu erwähnen ist hier sicherlich der Big Point gegen den TV Oberbantenberg und das Unentschieden gegen den Aufstiegsaspiranten BTB Aachen. Am Ende reichten 19 Punkte und Tabellenplatz 10 für den Verbleib in der Landesliga.
Für Daniel Funk und seine Jungs wird es auch im kommenden Jahr nicht wirklich einfacher. Routiniers wie Atta Achenbach und Alex Winkler haben die berühmten Schuhe an den Nagel gehängt und Abwehr-Ass Rene Nitschmann musste sich leider wieder einer OP unterziehen, sodass er noch länger nicht zur Verfügung stehen wird. Erfreulich ist an dieser Stelle, dass die Abgänge durch unsere eigene Jugend aufgefangen werden. Leon Madel, Torben Lang, Marcel Miebach und Bene Opitz haben in der Vorbereitung schon positive Eindrücke hinterlassen und werden sicherlich noch weiter auf sich aufmerksam machen. Das Ziel Klassenerhalt und ein einstelliger Tabellenplatz wird auch in diesem Jahr von der Heimstärke, sowie dem ein oder anderen Sieg in der Fremde gegen die direkte Konkurrenz im Abstieg abhängen. Hier hofft die Zweite auf tatkräftige Unterstützung der Zuschauer, um die nötigen Punkte zu sichern und die GWN-Arena in der kommenden Saison wieder zur Festung zu machen.

Eure 2. Herren